Jeweils die monatsletzten Sonntage in diesem Frühling sind außergewöhnlich. Statt eines Gottesdienstes im MannyGreen kannst du aus verschiedenen Angeboten auswählen, wie du an diesem Sonntag Gott begegnen möchtest.

Wir machen uns nämlich gemeinsam auf die Suche nach Formen gemeinschaftlicher Spiritualität und experimentieren dafür mit alten und neuen Übungen und Zugängen zum HEILIGEN, die Körper, Geist und Seele ansprechen.

Lass mal was ausprobieren! Für die einzelnen Angebote kannst du dich demnächt über die CityChurch-App anmelden

HEILIGES ÜBEN am 29. Januar

Leitung: Thorsten Wess

Gerber Lounge 11:00 Uhr

Wir machen eine Stunde lang gemeinsam Achtsamkeitsübungen mit unserem Körper. Es wird dabei darum gehen, uns Zeit dafür zu nehmen, unseren Körper und selbstverständliche Dinge bewusst wahrzunehmen. Im hektischen Alltag machen wir das in der Regel nicht, außerdem wurde der Körper in der Geschichte des christlichen Glaubens zu unrecht oft etwas skeptisch betrachtet.

Im besten Fall kommen wir dabei etwas zur Ruhe, im allerbesten Fall werden uns die Übungen zu einem Weg, Gott sehr unmittelbar zu begegnen.

Keine Angst, es wird weder sportlich noch anstrengend, wenn der Boden im Gerber sauberer als im Mannygreen ist, braucht man nicht einmal eine Matte. Spricht aber auch nichts dagegen, eine mitzubringen. Danach können wir uns noch darüber austauschen, was man bei den Übungen empfunden und erlebt hat.

Du kannst dich hier in unserer App anmelden.

Leitung: Lisa Klingelhöfer

Gerber Lounge 14:30 Uhr

Der Rhythmus des Jahres mit seinen verschiedenen Zeiten, Farben, Festen, Ritualen, Wetter und Naturveränderungen kehrt immer wieder.
Auf der Suche nach einer ganzheitlichen Spiritualität könnte es sich lohnen, nach mehr Einklang mit diesem Rhythmus zu suchen. Weil er uns hilft, den eigenen Alltag als Teil von etwas Größerem zu verstehen und zu gestalten.
Ich bin selbst noch keine Expertin, den Wandel der Jahreszeiten intensiver mit meinem Alltag und Glauben zu verbinden. Aber inspiriert von Tobias Faix und meiner persönlichen Sehnsucht nach mehr Schlicht- und Naturverbundenheit würde ich gerne ausprobieren, mein Leben stärker in Übereinstimmung mit dem Jahreskreis / Kirchenjahr zu leben – hoffnungsvoll, darin Gott-Verbundenheit zu erfahren.

Komm gerne im Gerber vorbei und lerne etwas über unseren Jahresrhythmus. Warum Licht und Dunkelheit bedeutsam sind. Neblige und sonnige Zeiten. Wachsen und Ernten. Feiern und Traurig-sein. Ruhen und Schaffen. Laut und Leise. Warum uns das helfen kann, geerdeter zu leben und mit Gott in Kontakt zu kommen.
Weil die Sinne für das Erleben all dessen sehr bedeutsam sind, wird Raum sein für Kreativität, Genießen und Gestalten.

Du kannst dich hier über unsere App anmelden.

Leitung: Maria Seitz / Linda Mahler

Gerber Lounge 16:30 – 17:30 Uhr

Eine Stunde lang dürft ihr am eigenen Leib und ganz und gar praktisch erfahren, wie man Yoga und christliche Glaubenspraxis verbinden kann. Linda wird euch anleiten in einer halbstündigen Yoga-Einheit, die überwiegend aus Dehnübungen und dem mehrfach wiederholten Sonnengruß besteht. Ihr müsst also nicht sportlich oder yogaerfahren sein. Danach folgt ein kontemplativer Teil von Maria mit viel Stille, Atmen und kleinen Impulsen zum Ankommen im Hier&Jetzt, in Gottes Gegenwart. Mitzubringen ist eine Yogamatte (oder andere Sport-/Isomatte), bequeme Kleidung und evtl. eine warme Decke für den kontemplativen Teil. Dieser Workshop wurde bereits auf der CityChurch-Freizeit angeboten und richtet sich nun eher an die, welche dort nicht bereits dabei waren. Jung (so ab Teeniealter) und alt, Mann und Frau sind herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam Gott zu suchen in der Ganzheitlichkeit. Teilnehmerbegrenzung aufgrund der Raumgröße: 10 Personen.

Du kannst dich hier über unsere App anmelden.

Leitung: Christoph Schmitter

Gerber Lounge 19:00 – 20:00 Uhr

Das Abendmahl ist von jeher zentraler Ausdruck christlicher Spiritualität und Gottesverbindung. Die ersten Christen trafen sich dafür allerdings tatsächlich zum Essen und teilten in diesem Rahmen Brot und Wein.

Wir werden ausprobieren, ob gemeinsames Essen zu einer gemeinschaftlich-spirituellen Erfahrung werden kann, in der man miteinander in Kontakt kommt, aber eben auch mit Gott.

Die Gemeinschaftserfahrung wird schon damit beginnen, dass jede und jeder etwas zum Abendessen mitbringt und beiträgt.

Du kannst dich hier über unsere App anmelden.

in der evangelischen Kirche mit Beteiligung einiger CityChurchler:innen.

Rottendorfer Friedenskirche

19 Uhr

Du kannst dich hier über unsere App mit anderen vernetzen.

HEILIGES ÜBEN am 26. Februar

HEILIGES ÜBEN am 26. März

DU HAST EINE EIGENE IDEE?

Wenn du auch eine Idee für eine spirituelle Ausdrucksform hast, die wir mal gemeinsam ausprobieren könnten, schreib eine Mail an email hidden; JavaScript is required und beschreibe sie mit ein paar Sätzen. Wir schauen, ob wir sie aufnehmen können.