Ein Blick auf’s Konto

Ein Blick auf’s Konto

Das Jahr 2020 war kein leichtes, auch in finanzieller Hinsicht nicht. Als spendenfinanzierte Kirche war der monatliche Blick auf‘s Konto deshalb immer von der Sorge begleitet, ob sich das vermutete Minus im Portemonnaie viele Leute wohl irgendwann auch in der finanziellen Situation der CityChurch niederschlagen würde.

Wir sind total dankbar, dass ein großer Spenden-Einbruch bisher ausblieb. Allerdings spüren wir seit einigen Monaten einen Trend nach unten. Wir hoffen trotzdem, das Jahr noch mit einem ausgeglichenen Haushalt abschließen zu können.

So sieht unsere Spendenentwicklung im Vergleich von 2019 und 2020 aus.*

Wie man sieht, gab es durch größere Sonderspenden im Dezember 2019 und im Januar 2020 zwei erfreuliche Ausschläge nach oben. Dann blieben die Eingänge bis zum Sommer etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

Einen Knick gab es im August dieses Jahres. Das typische „Sommerloch“ war um gut 2000 Euro tiefer als letztes Jahr und seither ist die Kurve etwas unter der von 2019 geblieben.

Im Mittel benötigen wir als CityChurch rund 13.000 Euro pro Monat für die laufenden Ausgaben wie Gehälter, Mieten und Anschaffungen. Auch in Corona-Zeiten.

Um unser Ziel eines ausgeglichenen Haushalts zu erreichen, liegen wir zurzeit etwa 5000 Euro zurück. Anders gesagt: die rote Kurve müsste im Dezember genausoweit nach oben hüpfen, wie sie es letztes Jahr getan hat.

Wenn du der CityChurch dabei helfen willst, diesen Sprung zu schaffen, machst du uns ein großartiges Weihnachtsgeschenk.

Und wir sagen: Vielen vielen Dank!

–> Bankverbindung: CityChurch Würzburg / IBAN: DE37452604750010857200

–> Paypal

*aufgeführt sind nur die für die CityChurch bestimmten Spenden. Spenden, die wir weitergeleitet haben, sind nicht mitgerechnet.

Schreibe einen Kommentar